Cleanser

Die Verwendung von Cleanser ist der grundlegendste und wichtigste Schritt jeder Pflege-Routine, denn die Gesichtsreinigung sollte hier immer der erste Schritt sein, da sie Unreinheiten und überschüssiges Öl entfernt. Unsere Haut kommt täglich mit Umweltschadstoffen, Schmutz und anderen Partikeln in Kontakt, die sanft entfernt werden sollten. Aus diesem Grund ist die Reinigung auch bei deiner Nachtroutine wichtig. Sei dabei möglichst sanft, denn zu viele Menschen reinigen zu oft oder mit einem zu aggressiven Reinigungsmittel, welches die Schutzbarriere deiner Haut zerstört. Insider-Tipp: Wenn du eine trockene oder empfindliche Haut hast, reinige sie nur nachts und spüle dein Gesicht morgens mit Wasser ab.

1–25 von 109 Ergebnissen werden angezeigt

Cleanser von Vanesis

cleansing foam

Gesicht reinigen wie ein Profi

Wusstest du, dass es einen optimaln Weg gibt, dein Gesicht zu waschen? Gehen wir es einmal Schritt für Schritt an: 1. Spül dein Gesicht mit warmem Wasser ab, um die Haut zu befeuchten. Wenn du ein Öl verwendest, schüttel die Flasche, gib einen Pumpstoss in deine Handflächen und reib die Hände aneinander. Die Flüssigkeit beginnt dann zu emulgieren. 2. Massiere den Gesichtsreiniger in deine Haut ein, um einen Schaum zu erzeugen. Denk daran, eher die Muskeln unter der Haut als die Haut selber zu massieren – Du solltet nicht so sanft sein, dass du nichts spürst, aber auch nicht so harsch, dass du an der Haut ziehst. Es kann ein wenig dauern, bis du den richtigen Druck und Rhythmus gefunden hast. 3. Spüle dein Gesicht gründlich mit Wasser ab. 4. Nachdem das Gesicht gründlich gereinigt und abgespült ist, tupfe es mit einem weichen Handtuch trocken. Als schnelle Alternative zur doppelten Reinigungstechnik kannst du auch einen ölbasierten Cleanser verwenden. Einige ölbasierte Reiniger sind so konzipiert, dass sie auf nasser Haut ihre Magie entfalten. Andere sind am besten auf trockener Haut. Lies dir die Anweisungen genau durch, bevor du den Cleanser auf deine Haut aufträgst. Massiere ihn ein und spül ihn gründlich mit Wasser ab, bevor du dein Gesicht mit einem sauberen Handtuch abtrocknest.

cleansing balm

Finde deinen Gesichtsreiniger

Worauf du bei der täglichen Reinigung achten sollst: - Fettige Haut: Ein Schaum- oder Gel Cleanser sorgt für eine angemessene Entfernung von überschüssigem Schmutz und Öl von deiner Haut; Inhaltsstoffe wie Niacinamid und Salicylsäure können helfen, überschüssiges Öl zu regulieren und zu entfernen. - Zu Akne neigende Haut: Ein sanft schäumender Reiniger mit aknebekämpfenden Inhaltsstoffen wie Salicylsäure, Glykolsäure, Benzoylperoxid oder Schwefel ist die beste Wahl. - Trockene Haut: Einer Creme- oder Balsamformel mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wie Ceramiden, Glycerin, Hyaluronsäure und pflanzlichen Ölen. - Empfindliche Haut: Ein Öl-Reiniger mit wertvollen pflanzlichen Öle löst insbesondere Make-up zuverlässig. Das Auftragen von Öl auf dein Gesicht fühlt sich vielleicht nicht reinigend an, ist es aber tatsächlich. - Reife Haut: Ein schmelzender Balsam mit feuchtigkeitsspendenden Inhaltsstoffen wirkt sehr beruhigend. - Normale Haut: Hier hast du die freie Wahl.

Häufig gestellte Fragen

Was ist doppelte Reinigungstechnik?

Doppelte Reinigungstechnik ist nicht nur die Wiederholung des Vorgangs der Gesichtsreinigung. Es geht vielmehr darum, unterschiedliche Produkte zu verwenden, um eine gründlichere Reinigung zu erreichen. Nutze zuerst einen Ölbasierten Reiniger oder Mizellenwasser. Dies hilft, Make-up und Sonnencreme zu entfernen. Die zweite Phase der Reinigung kümmert sich um die Dinge, die du möglicherweise nicht unbedingt mit blossem Auge siehst, wie Schadstoffe und Ablagerungen. Hier sollte ein sanfter Reiniger deiner Wahl ausreichen. Formeln mit Wirkstoffen wie Peelingsäuren oder Benzoylperoxid sollen vermieden werden.

Was sind die Vorteile der doppelten Reinigungstechnik?

Wenn „Sonnencreme auftragen“ die goldene Regel der Hautpflege ist, steht „Gesicht waschen“ ohne Zweifel direkt an zweiter Stelle. Das liegt daran, dass ein sauberes Gesicht gesünder und letztendlich besser dazu in der Lage ist, die Hautpflege aufzunehmen und davon zu profitieren. Stell dir die doppelte Reinigung als einen doppelt so starken Schlag gegen Schmutz und andere Partikel vor, um sowohl oberflächliche als auch tiefliegende Unreinheiten zu bekämpfen. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, die passende Gesichtsreinigung zu finden, kaufen und bestellen – für schönere und gesündere Haut.

Wer sollte doppelt reinigen – und wann?

Wenn du fettige Haut hast und/oder täglich Make-up trägst, wirst du vielleicht feststellen, dass eine doppelte Reinigung jeden Abend genau das Richtige für dich ist. Wenn deine Haut nicht besonders zu Öl neigt oder du nur gelegentlich Make-up trägst, ist eine zweimalige tägliche Reinigung vermutlich nicht erforderlich, sodass du den Cleanser auch nur einmal täglich benutzen kannst.

hyaluronic cleansing foam